Skip to main content

Der finnische Musiker Mikko Joensuu kündigt sein drittes Soloalbum «Amen 3», das nach «Amen 1» und «Amen 2» das finale Kapitel seiner Debüt-Trilogie bildet, für den 2. Juni an. Jedes Album ist Teil des Triptychons und «Amen 3» vervollständigt das Bild.

Auf seinem im Frühling 2016 veröffentlichten Album «Amen 1» hatte man Bilder vor Augen, auf denen der Singer/Songwriter am Boden zerstört, alleine an einem See in Finnland sitzt und Akkorde auf seiner Gitarre spielt. Auf «Amen 2» hingegen steht er - bildlich gesehen - auf, geht in den Wald hinein und folgt den Strahlen der aufgehenden Sonne. «Amen 3» beginnt mit «Birth», einem Song, der eigentlich eine Verabschiedung ist. Und ein Bruch mit allem, was zuvor gewesen ist. Das Album endet mit «Pearly Gates», einer weiteren Verabschiedung. Diesmal einer unwiderruflichen, den es ist das Ende des kreativen und selbstfindenden Prozesses, der alle drei Alben inspirierte.

In seinem Heimatland wurde «Amen 1» als «snow-white pure» von der Presse aufgenommen, als ein Album, das sich auf Minimalismus und Intimität konzentriert. «Amen 2» dagegen als «moving toward the light [...] with more life-affirming lyrics» als «Amen 1». Auf «Amen 3» passiert etwas ganz anderes. Mikko erklärt: «The harmonic features of «Amen 1» and the pop-iness of «Amen 2» swim into another world where I forgot the usual ways I write songs. The songs live in a bigger world where I did not analyse what happened. «Amen 3» is more free.»

Mit seinem zutiefst persönlichen, emotionalen und majestätischen «Amen 3» beendet Mikko Joensuu die Suche nach seiner wahren Identität. Finnland hat ihn auf dieser Reise dabei bereits begleitet. Jetzt ist es an der Zeit, dass sich auch der Rest der Welt anschliesst.

Booking (Switzerland): Little Jig Agency
Booking (Europe exkl. Switzerland): Bellmont Booking (NL)
Label: Svart Records (FIN)